images Kann man ein Ende den unendlichen Reihen und der Verschwendung von Zeit an Tankstellen für Nautiker sehen?

Von einer zu anderen nautischen Saison treffen sich genauso inländische als auch ausländische Segler mit eines sehr peinlich und irritierend Problem - Staus und lange Schlangen an den Tankstellen entlang kroatische Küste. Es gibt fast keine Segler, der nicht mindestens eine unangenehme Szene wegen nervöse Skipper und Eigentumer der Booten und Yachten die Stunden und Stunden ihrer wertvollen Zeit in den Zeilen an Bootstankstellen verbringen miterlebt hatte. Oft gibt es auch verbale Ausbrüche und angespannte Konfrontationen mit rücksichtslosere Individuen, die kein Respekt auf die andere Schiffe haben und ein wertvolles Ort am Tankstelle zu entreissen wollen. Die Situation wird samstags und freitags Nachmittag noch schlimmer, wenn die Charter-Segler die Tankstellen "belagern" weil die Kraftstofftanks vor der Rückkehr in den Hafen nachfüllen wollen.

Über ähnliche Probleme und ihre eigene unangenehme Erfahrungen haben unsere Forum-Mitglieder wiederholt geschrieben. Nur mit ein flüchtiger Überblick der vorangegangenen Beiträge, sieht man klar, durch welche Situationen haben unsere erfahrenen Nautiker erlebt. "Für uns ist es ganz normal, an einer Tankstelle in Milna auf Brac für Stunden in der Schlange warten, und dann es gibt kein Kraftstoff mehr", hat schon im Frühjahr 2010. das Forum Mitglied Kulaf gewarnt, und der Advmatic behauptet, dass es lästigen Massen eine regelmäßige Auftreten während der Sommersaison an einer Tankstelle in der Stadt Krk sind, vor allem Freitagnachmittags, wenn die Staus wegen Charter-Nautiker noch schlimmer werden.

Das Forum Mittglied Marjan hat letztes Jahr einen Einwand gegen das Geschäft der Tankstellen in den Gewässern der Split präsentiert, die Arbeitszeit sofort nach der Hauptsaison (Juli und August) deutlich verkürzen, unter Missachtung der Tatsache, dass die nautische Saison von Anfang April bis Ende Oktober dauert.

"April wird als "off-season" behandelt, so dass sie Tankstellen in der Umgebung der Stadt (Milna, Rogac, Trogir) bis ein Uhr mittags (oder vielleicht einer von ihnen bis drei Uhr?) geöffnet sind. Und statt der Rückkehr in den Hafen, bevor es dunkel wird, mussten wir wieder gleich nach dem Mittagessen züruckfahren. Das bedeutet dass man wegen Kraftstoff einen halben Tag verliert", klagt Marjan. Ähnliche Probleme in den Nebensaison haben auch ausländische Charter-Nautiker, die oft einen ganzen Nachmittag ihrer teuer bezahlte Wochen in der Linie für Brennstoff verbringen und deswegen oft unzufrieden die Kroatien verlassen.

Das gleiche Forum Mitglied, Marjan, hat im September geschrieben: "Die gleiche Region (Split, A. H.), aber Segeln im September. Charter aus einem Yachthafen in der Nähe. Ich hatte gehofft, dass die Hauptsaison vergangen ist und die Tankstelle in Rogac (Solta) am Freitag, 8. September keine grösseren Probleme beim Auftanken sein wird. Aber war ich falsch. Ich ging in den Hafent Rogac um 12 Uhr und wartete dort schon etwa 35 Boote. Nervosität. Verbale Duelle unter den Skippern. Beleidigend. Heulen an diejenigen, die die Linie übergehen wollten. Und dann ein immer stärker Westwind. Bugstrahler brummen. Einige haben überhitzt. Unangenehme Begegnung... Und veiter nicht zu reden. Um halb drei habe ich es geschafft, an der Tankstelle zu kommen (ich schaute auf die Uhr - von Ein- bis Ausgehen in Rogac insgesamt 225 Minuten). Der Deutsche, der in der Schlange hinter mir war, sagte resigniert - "..nächstes Jahr wieder nach Griechenland..." Und Kommentare von Leute in der Marina, wo ich das Boot zurückgebracht habe, 'Aber wissen Sie dass freitags unerträglich sind. Sie sollten einen Tag vor tanken .... ". Soll man noch was dazu sagen?

Nautica Portal Forum-Mitglieder bestätigen die Tatsache, dass die chaotische Situation an den Bahnhöfen weiter erhitzt wird, wenn ungünstige Winde und die Wellen verstärkt werden. In solchen Situationen, warnen Forum-Mitglieder, unerfahrene Skipper und Bootfahrer mit ihrer Panikreaktionen und Unberechenbarkeit nur "Öl ins Feuer strömten" und Nervosität anderen Nautiker erhöhen.

Wir fragten daher in INA wie die Arbeitszeit am Tankstellen in der Adria definiert ist und ob es möglich ist, angesichts der Länge der nautischen Saison, die viel länger als zwei Monate im Sommer ist, dass man längere Öffnungszeiten von Nautiker-Tankstellen einführt. "INA reguliert die Öffnungszeiten ihrer Tankstellen durch die Geschäftsordnung und Organisation INA Öl Kompanie GmBH, insbesondere durch Die Entscheidung über saisonale Arbeitszeit, grundlegenden Arbeitsschicht und die optimale Zahl der Beschäftigten im Einzelhandel. Arbeitszeit unserer Marine-Service-Stationen sind nach Besuch bestimmt. Volgend dem Verkauf im Juni, Juli und August, bestimmte Arbeitszeit die Bedürfnisse von mehr als 90% der Bootsfahrer erfüllt. In diesem Sinne wird auch die Winter-Arbeitsteit der nautischen Tankstellen ausserhalb der touristischen Saison bestimmt ", sagten von der Unternehmenskommunikation-Abteilung INA.

Hinter der Tatsache, dass die Forum-Seiten, zu denen wir sie verwiesen haben, nicht genug Informationen über die Anzahl der Bootsfahrer, die mit Vor-und Nachsaison Arbeitszeit unzufrieden sind bietet, noch haben sie persönliche Beschwerden von Verbrauchern und der Nautiker bekommen, haben aus INA eine Zusammenarbeit vorgeschlagen, um eine Lösung, die die Bedürfnisse der Bootsfahrer erfüllt zu finden versuchen. "... Wir schlagen Sie vor, durch eine gemeinsame Zusammenarbeit eine Lösung zu finden, die den Bedürfnissen unserer Konsumenten erfüllt. In diesem Sinne, vielen Dank für Ihre Anfrage über der gestiegenen Nachfrage der Verbraucher nach unseren Produkten und Dienstleistungen. Als INA ein Unternehmen ist, das immer die Interessen ihrer Kunden begleitet, sind wir zuversichtlich, dass in der nächste Saison und Nach-Saison für Nautiker die Arbeitszeiten angepasst werden wenn wir ein Bedürfniss für solches Regime finden", steht in der Antwort des INAs.

So mussen wir die gute Laune des INA und dem geäusserten Wunsch nach Zusammenarbeit zu erlangen, und das wiederum tun die maximale zu versuchen, das Unternehmen das mit seinen 34 nautische Kraftstoffstelle an den Ufern den Löwenanteil von Netzwerk in der Adria hält, zu beeinflussen um die Änderung der Öffnungszeiten von Tankstellen zu machen. Schon die Verlängerung der Arbeitszeit freitags, vor allem an den Tankstellen in der Nähe des Yachthafens, der die meisten Charter-Nautiker wiegt, wurde grosse Fortschritte in der Qualität der Behandlung nautischen anspruchsvolle Kundschaft gebracht. Jede konstruktive Idee nicht nur von Mitglieder und Besucher der Nautica Portal sondern auch von alle interessierte Nautiker und Liebhaber des Meeres ist herzlich willkommen und wir glauben dass es in dem gemeinsamen Ziel der Verbesserung der nautischen Angebot an der Adria nützlich sein wird.


Nautica Portal